Die Tour im Überblick:

Länge: 12 km
Höhenmeter: ca. 300 m
Dauer: ca. 12 Std., Gehzeit 4 Std.
Charakter: Mittlere Kondition, überwiegend Bergabwanderung mit vielen Treppen
Sonstiges: Gutes Schuhwerk, Kopfbedeckung
Verpflegung: 1,5 Liter Wasser, Brunnen zum Nachfüllen, Cappuccino-Stopp und Mittagspause mit Pizza möglich. Alternativ Brötchenbestellung in der Unterkunft.

Tagesablauf:

Unser Ausflug beginnt morgens um 07:00 Uhr mit einer 2,5 stündigen Busfahrt durch den Regionalpark „Monti Lattari“ mit Gipfeln bis 1.300 m Höhe. Hinter den Bergen auf einem Plateau 300 m über dem Meer halten wir im Wagner-Ort Ravello. Dort angekommen, besichtigen wir den Dom, die Villa Rufolo oder genießen ein zweites Frühstück. Unsere Wanderung nach Amalfi führt uns von Ravello über Scala, dem ältesten Ort der Amalfiküste, nach Minuta, wo wir eine Mittagspause bei herrlicher Aussicht genießen. Anschließend geht es in das wunderschöne Tal der Mühlen, das uns bis nach Amalfi führt, vorbei an erfrischenden Wasserfällen, mysteriösen Ruinen der früheren Papiermühlen und herrlichen Zitronenplantagen. Wir wandern insgesamt 12 km und legen 300 Höhenmeter zurück. Gerade gegen Ende geht es in vielen Stufen bergab nach Amalfi. Dort angekommen genießen wir das internationale Treiben bei einem Cappuccino und besichtigen den einzigartig-schönen Dom. Am späten Nachmittag bringt uns die Fähre von Amalfi in 35 Minuten in die Provinzhauptstadt Salerno. Diese Fahrt verwöhnt uns nochmals mit faszinierenden Blicken auf die wunderschöne Amalfiküste vom Wasser aus. Im geschäftigen Hafen von Salerno
angekommen, holt uns der Bus wieder ab und bringt uns zurück ins Hotel.

Zeitlicher Ablauf Ravello-Amalfi:

06:30 Frühstück
07:00 Abfahrt
09:30 Ankunft Ravello
11:00 Start der Wanderung
13:00 Mittagspause in Minuta
16:00 Ankunft Amalfi
17:45 Abfahrt Fähre
18:30 Busabfahrt Salerno
20:00 Ankunft und Abendessen

Verpflegung:

Brötchen (Bestellung in der Unterkunft) und Wasser, entlang der Tour befinden sich Trinkwasserbrunnen

Mitbringen:

Feste Schuhe, Sonnenschutz, im Frühling und Herbst auch warme Klamotten für die Fährfahrt, Kleingeld, ggf. Badeklamotten