Neapel & Pompeji


Über lange Zeit war Neapel nur als Stadt der Camorra in den Schlagzeilen. Doch seit einigen Jahren ist es auf dem besten Weg, wieder eine glänzende, kulturelle Metropole zu werden. Denn Neapel hat alles, was eine Stadt attraktiv macht: Eine prachtvolle Lage am Meer, mildes Klima, große Kunst in Kirchen, Palästen und Museen, fantastisches Essen und dazu das für uns chaotische Straßenleben und die gewinnende Lebensart seiner Bewohner.

Nach dem Besuch einer modernen Großstadt geht es dann in die antike Ausgrabungsstätte von Pompeji. Dessen Einzigartigkeit begründet sich darauf, dass man nirgendwo sonst die Ruinen einer vollständig erhaltenen antiken Stadt so hautnah betrachten kann. Aus den verschiedenartigen gut erhaltenen Gebäuden samt Kaufläden, Tempeln, öffentlichen Plätzen, Theatern, Bäckereien und Thermalbädern gewinnt man ein umfangreiches Bild vom Leben in der Römerzeit.

Tagesablauf:

Nach dem Frühstück, fahren wir um 8.00 Uhr von Marina di Casal Velino circa zwei Stunden nach Neapel. Dort habt Ihr die Gelegenheit, die Kultur und das Leben der süditalienischen Metropole kennen zu lernen und etwas zu shoppen. Bei einer kurzen Stadtführung vorbei an ausgewählten Sehenswürdigkeiten erfahrt ihr etwas über das Leben der Neapolitaner und deren Glauben und Aberglauben. Gegen 13 Uhr machen wir uns auf den Weg nach Pompeji. Hier habt ihr die Möglichkeit an einer offiziellen Führung teilzunehmen (circa 90 Minuten) oder das Ausgrabungsgelände auf eigene Faust zu erkunden. Um etwa 17 Uhr geht es dann wieder zurück nach Marina di Casal Velino.

Verpflegung:

Null problemo in Neapel, der Stadt der Pizza.

Mitnehmen:

Bequemes Schuhwerk, Kopfbedeckung, Sonnencreme, Regenjacke, 1,5 Liter Wasser, Personalausweis für Ermäßigung und Audioguide, Klassenliste.