Casal Velino – Im Herzen des Cilento

Casal Velino

Marina di Casal Velino

Unser Aktiv- und Erlebnisclub liegt etwa 150 Kilometer südlich von Neapel und 80 Kilometer von der Amalfiküste entfernt, mitten im Cilento Nationalpark, eingerahmt von grün bewaldeten Bergen, azurblauem Meer und feinsandigem Strand.

Marina di Casal Velino ist ein typisch süditalienisches Städtchen mit kleinem Hafen, Uferpromenade, einigen Geschäften und einem Dorfplatz, auf dem sich die Italiener gerne treffen. Hier findet auch jeden Freitagvormittag der traditionelle Wochenmarkt statt. Daneben laden vor allem in der Hochsaison zahlreiche Pizzerien, Restaurants, Eisdielen, Cafés, Bars und Strandbars zum Ausgehen ein.



Cilento Nationalpark

Der Cilento Nationalpark

Der Cilento ist mit 180.000 Quadratmetern der zweitgrößte Nationalpark Italiens und wurde von der UNESCO in die Liste der Biosphärenreservate und des Kulturerbes aufgenommen, um die vielfältige Flora und Fauna zu schützen. An der Küste des Cilento findet man kristallklares Meer und saubere Sandstrände, von denen viele mit dem Gütezeichen „Blauen Flagge“ ausgezeichnet sind. Im Hinterland erstrecken sich bewaldete Berge mit den für Süditalien typischen Bergdörfchen, Olivenhainen und Weinbergen. Durchzogen wird das Hinterland von zahlreichen Flüssen, wie dem Alento, die Sele oder dem Bergquellfluss Calore. Der Cilento ist zudem ein Paradies für Pflanzen-Freunde. Über 1900 verschiedene Pflanzen blühen auf den Wiesen und Wäldern, zahlreiche davon kommen ausschließlich im Cilento vor. Und auch die Tierwelt des Nationalparks ist vielfältig. Circa 20 Exemplare der geschützten Apenninen-Wölfe leben hier. Zu ihm gesellen sich der seltene Fischotter, Wildkatzen, Hirsche, Wildschweine, zahlreiche Vogelarten, Schlangen und Eidechsen.

Die Cilento-Küste ist die Eingangspforte in Italiens südlichste Klimazone. Backofentemperaturen werden aber vielfach durch frische Winde von den Bergen des Hinterlandes gemildert. In den Bergen herrscht typisch süditalienisches Gebirgsklima – trocken und warm im Sommer. In Frühling und Herbst gibt es häufig rasche Wetterumschläge, die aber mit den besten Fernsichten belohnt werden. Im Winter ist es in den Dörfern recht mild, auf höheren Bergen kann es hingegen sehr kalt werden und reichlich Schnee geben.



Kampanien

Kampanien

Blue Soul e.V. liegt mitten in der italienischen Region Kampanien, die sich aus den fünf Provinzen Napoli, Avellino, Casserta, Benevento und Salerno zusammensetzt. Kampanien bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus modernen Großstädten, wie Neapel und Salerno, Kultur in den Ausgrabungsstätten Pompeji, Paestum, Velia Elea sowie eindrucksvoller Natur im Cilento Nationalpark, auf dem Vesuv oder an der Amalfiküste.

Auch kulinarisch hat Kampanien einiges zu bieten. Die Region ist vor allem für den Anbau leckerster Tomaten, Oliven, Feigen, Zitronen und Trauben bekannt, die auf den zahlreichen Märkten und in kleinen Läden angeboten werden. Fährt man durch die Region, fallen einem an vielen Geschäften Schilder mit der Aufschrift „Mozzarella di Bufala“ ins Auge. Büffelmozzarella und andere Produkte aus Büffelmilch werden in Kampanien ökologisch produziert und vielerorts verkauft. Die in den 1950er Jahren vom amerikanischen Ernährungswissenschaftler Ancel Keys entwickelte „mediterrane Diät“ hat ihren Ursprung in Kampanien. Keys untersuchte die Ernährungsweise der Menschen in den kleinen Dörfern der Region, die ein ungewöhnlich hohes Alter erreichten und schrieb seine Ergebnisse im Bestseller „Eat well and stay well, the mediterranean way“ nieder. Von den Tantiemen kaufte sich der Ernährungswissenschaftler ein Haus im Strandörtchen Pioppi und erreichte ein stattliches Alter von über 100 Jahren.